4_Qualität_in_der_Bildung.png
11_nachhaltige_Städte_und_Gemeinden.png

2020 - 2021

BNE-Akteure als Pioniere des Wandels

- den gesellschaftlichen Wandel begreifen und gestalten -

13_Handeln_für_den_Klimaschutz.png
17_Partnerschaften_für_die_Ziele.png

Hintergrund

Die Deutsche UNESCO-Kommission erklärte im „Mannheimer Appell“ (28.6.2019) die BNE zum Treiber der Agenda 2030 und fordert von der Bundesregierung Strategien und Aktivitäten zur Förderung nachhaltiger Entwicklung konsequenter mit BNE zu verbinden.

Für den Wissenschaftlichen Beirat für Umweltfragen (WBGU 2011, S. 277) steigen die Erfolgsaussichten einer „Transformation von unten“, „wenn es auf breiter Front durch Pioniere des Wandels gelingt (…) klimaverträgliche Lebenspraxen im Alltagsleben plausibel, ja selbstevident zu machen und sie als Standardoption zu verankern.“

Für die Akteur*innen ist es wichtig zu wissen, was unter der Großen Transformation verstanden wird, wie dieser Wandel funktionieren und wie sie ihn (mit-) gestalten könnten. Da die in verschiedenen Bereichen tätigen Pioniere des Wandels vor ähnlichen Herausforderungen in der Partizipation, dem Prozessmanagement und in den inhaltlichen und methodischen Aspekten der Bildung für nachhaltige Entwicklung stehen, bietet das Projekt Möglichkeiten zum Austausch und zur lokalen/regionalen Kooperation der Change Agents.

Das Projekt besteht aus zwei Teilen:

  • Im ersten Teil knüpfen wir an der Frage an, wie BNE in laufende und beginnende nachhaltige Entwicklungsprozesse auf lokaler und regionaler Ebene verstärkt einbezogen und zum „Treiber“ von Veränderungsprozessen werden kann. Geplant ist hierzu eine 2-tägige Veranstaltung "Change Agents als Gestalter der Großen Transformation", bei der Erfahrungen und Erkenntnisse von Akteur_innen aus dem individuellen, organisatorischen und gesellschaftlichen Bereich nachhaltiger Entwicklung vorgestellt, diskutiert und in Beziehung zueinander gesetzt werden.

  • Im zweiten Teil des Projekts wollen wir modellhaft ein regionales BNE-Netzwerk mit den Akteur_innen aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen initiieren und aufbauen. Nach einer ersten Sichtung von Aktivitäten im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung im Landkreis sowie Gesprächen mit anderen BNE-Anbietern, Schulen und Ämtern organisiert die Ökologische Akademie e.V. die ersten beiden Treffen für alle Interessierte.

Ziele

  • die Einsatzmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder von Umweltpädagog_innen/ Multiplikator_innen der Bildung für nachhaltige Entwicklung erweitern

  • einen Erfahrungsaustausch zwischen Akteur_innen des Wandels auf der individuellen, organisatorischen und gesellschaftlichen Ebene sowie in unterschiedlichen gesellschaftlichen Handlungsfeldern ermöglichen

  • kommunale Experimentierräume, Reallabore und interdisziplinäre Modelle für eine nachhaltige Entwicklung bekannt machen

Zielgruppen

  • Umweltpädagog_innen und Multiplikator_innen der BNE

  • Nachhaltigkeitsbeauftragte in Kommunen und Unternehmen

  • Klimaschutzmanager_innen

  • Regionalmanager_innen in Öko-Modellregionen

  • Pioniere des Wandels/ Change Agents aus BNE und Nachhaltigkeitsberatung

  • Bürgermeister_innen und Kommunalpolitiker_innen